Abrollcontainer - Standardausführung (ABR-DSD)

Standardmäßig ausgeführte Container sind vor allem zur Sammlung und zum Transport üblichen Kommunal- und Industrieabfalls bestimmt. Container eignen sich ebenfalls zum Transport oder Lagerung vom Schüttmaterial.

 

 

Standardspezifikation

  • gemäß deutscher Norm (DIN 30 722),
  • Haken-, Seil-, Kettenaufnahmesystem, bzw. Kombination von diesen,
  • Blech der Qualität EN S235 evtl. S355, Blechstärke 2 - 6 mm,
  • Durchlaufschweißnähte (außer Bodenversteifungen, da der Boden diskontinuierlich verschweißt wird),
  • Oberprofil: Vierkantprofil 100 x 80 x 4, evtl. Rohr 89 x 6 mm,
  • Längsträger und Aufnahme IPN 180, Hinterrahmen gebildet mit einem Walzenprofil UPN 180, 
  • vertikale Seitenwandversteifungen und Bodenträger U 120 x 60 x 4,
  • Teilung 750 mm,
  • Anschluss der Seitenwände und des Bodens beim Container in 45° oder 90°, bzw. sog. Rundecke,
  • Hinterwand des Containers mit halbierten oder ganzen Türen, event. einer Klappe gebildet,
  • Rollen und Türbänder mit Ölern ausgestattet,
  • Sicherheits-(Zentral-)Arretierung der Türen aus der Seite des Containers bedient,
  • Haken für die Plane,
  • Leiter ab 1250 mm der Innenhöhe (die Sicherheitsnormen erfüllend).

Übliche Containerausstattung wunschgemäß der Kunden

  • 2teiliges Schiebedach,
  • abklappbares Dach, mechanisch oder hydraulisch bedient,
  • Rollplane mit Spanngurten, festes Dach.

Fotogalerie

Haben Sie eine Produktfrage?

Ihre persönlichen Informationen, die über dieses Formular gesendet werden, dienen nur dazu, Ihre Anfrage zu beantworten. Datenschutzrichtlinie